Lehrgang für Ingenieure der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 (5-tägig)

 

Bauwerksprüfungen erfolgen im Brückenbau nach einem in DIN 1076 festgelegten Verfahren. Etwa 20.000 Brücken stehen in Deutschland pro Jahr zur Hauptprüfung, dieselbe Anzahl zur einfachen Prüfung an. Zur Vereinheitlichung des Niveaus der Bauwerksprüfungen und zur Erweiterung der Kenntnisse wurde unter fachlicher Begleitung des VFIB www.vfib-ev.de ein Lehrgangskonzept entwickelt und fortentwickelt.  

Die Ingenieurakademie West bietet in Zusammenarbeit mit dem VFIB diese praxisorientierten einwöchigen Lehrgänge an.

Bund und Länder empfehlen die Teilnahme am „Lehrgang für Ingenieure der Bauwerksprüfung“ als Qualitätsnachweis.

Prüfungsvoraussetzungen

  • ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium des Bauingenieurwesens
  • 5-jährige Berufserfahrung im Konstruktiven Ingenieurbau
  • Nachweisbare Kenntnisse bezüglich der Anwendung des Programms „SIB-Bauwerke“.

Als nachweisbare Kenntnisse gelten:

  • Teilnahme an einem Lehrgang „SIB-Bauwerke“ oder
  • Bestätigung der Kenntnisse durch eine Straßenbaubehörde

Die Teilnehmer, die die Prüfungsvoraussetzungen erfüllen, nehmen an der abschließenden Prüfung teil und erhalten bei Erfolg ein bundesweit gültiges Zertifikat. Die Prüfungsgebühr beträgt 150 Euro. Für Wiederholungsprüfung beträgt die Gebühr 250 Euro.

Lehrgangsinhalte u. a.

Prüfung und Beurteilung von Stahl-/Stahlbeton-/Spannbetonkonstruktionen und seilabgespannten Bauwerken mit Schwerpunkt im Bereich von Ingenieurbauwerken im Straßenbau, z.B. Brücken

  • Rechtliche und technische Regelungen
  • Kostenerfassung
  • Fahrzeug- und Gerätemanagement
  • Organisation, Unfallverhütung
  • Schadenserfassung, -analyse, -ursachen
  • Auswertung
  • Praktische Übungen

Teilnehmer
Ingenieure der Bauwerksprüfung aus Ingenieurbüros und Bauverwaltungen, saSV für die Prüfung der Standsicherheit, öbuv SV auf diesem Sachgebiet, qualifizierte Tragwerksplaner

03.06.2024
10:30-18:15
04.06.2024
08:00-17:15
05.06.2024
08:00-16:15
06.06.2024
08:00-17:00
07.06.2024
08:00-14:45

Bochum
Seminarnummer 65360

Referenten
Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Bohlander
WPM Ingenieure, Ingenieurgesellschaft für Bauwesen und Datenverarbeitung mbH, Neukirchen-Heinitz
Dipl.-Ing. Nicole de Witt
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Bochum
Dipl.-Ing. Michael Euler
Hessen Mobil, Straßen- und Verkehrsmanagement, Frankfurt am Main
Ingenieur Tobias Geese, M.Sc.
Hochschule Bochum, Bochum
Dipl.-Ing. Michael Höhne
Landesbetrieb Straßenbau NRW, Gelsenkirchen
Prof. Dr.-Ing. Peter Lieblang
Beratender Ingenieur, Konrad & Lieblang Partnerschaft mbB, Architekten und Beratende Ingenieure, Köln
Dipl.-Ing. Daniel Longen
WPM - Ingenieure, Ingenieurgesellschaft für Bauwesen und, Datenverarbeitung mbH, Neunkirchen
Prof. Dr.-Ing. Martin Mertens
Beratender Ingenieur, Hochschule Bochum
Dipl.-Ing. Robert Saager
Emscher Wassertechnik GmbH, Essen
Dr.-Ing. Andreas Zoëga
TFI – Institut für Bodensysteme an der RWTH Aachen e.V., Aachen

maximal 23 Personen

1.300,00 € Mitglieder IK-Bau NRW
1.700,00 € Nichtmitglieder

46 Fortbildungspunkte
anerkannt gemäß FuWO für
öbuv Sachverständige
saSV für Standsicherheit
qualifizierte Tragwerksplaner
Mitgliedschaft in der IK-Bau NRW


anmelden nicht mehr möglich

Hier noch eine Hinweisseite einbauen.