Bau.digital: Digitalisierung im Bauwesen 2024 – hybrid

 

Die digitale Transformation in der Bauwirtschaft beschleunigt sich weiter und bietet auch kleinen und mittleren Ingenieurbüros viele Möglichkeiten der Prozessautomatisierung durch neue digitale Tools.

Dabei soll Digitalisierung vor allem Vorteile bringen: Einen Papiervorgang elektronisch abzubilden, reicht dabei nicht aus. Richtig verstanden bedeutet Digitalisierung, etwas zu können, was man vorher nicht konnte. Gleichzeit besteht eine der größten Herausforderungen darin, aufgrund der Vielschichtigkeit des Themas und der Entwicklungsgeschwindigkeit den Überblick über mögliche digitale Anwendungen und Handlungsoptionen nicht zu verlieren.

Die neue Fachtagung Bau.digital: Digitalisierung im Bauwesen 2024 setzt genau hier an und zeigt in drei parallelen Fachforen, was Digitalisierung für die Baustelle, die Prozesse im Ingenieurbüro sowie im Rahmen des Planungsprozesses mit BIM in der Praxis bedeutet.

Darüber hinaus wird in einer Live-Demonstration von Angriffsszenarien gezeigt, wie einfach es für geübte Hacker ist, sich Zugang zu Firmennetzwerken zu verschaffen und Kapitel daraus zu schlagen. Gleichzeitig geben die Referierenden aber auch nützliche Tipps, um die Daten im Unternehmen zu schützen.

Begleitend zur Tagung findet eine Fachausstellung statt.


Fachliche Leitung
Dipl.-Ing. Markus Kramer, IB KRAMER Tragwerksplanung FEM-Berechnung, Essen
Dipl.-Ing. Gerd von Spiess, Ingenieurbüro von Spiess & Partner mbB, Dortmund

Moderation 
Nico Hoffmeister, Bonn

Programm
ab 08.30 Uhr Begrüßungskaffee

Plenum 09.30–13.00 Uhr

Einblicke in die Welt der Cyberkriminalität – Live-Demonstration von Angriffsszenarien
Tobias Scheible, Sicherheitsforscher und Dozent für Cyber Security & IT-Forensik, scheible.it - Tobias Scheible, Balingen

Wie kann ich mein Unternehmen und meine Daten schützen?
Sebastian Barchnicki, Digital.Sicher.NRW, Bochum

11.00–11.30 Uhr
Kaffeepause

Von Robotern bis zu Datenanalyse: Wie Künstliche Intelligenz den Bau prägen wird
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus König, Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, Ruhr-Universität Bochum

3D-Druck und neue Betone in der Praxis
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martina Schnellenbach-Held, Institut für Massivbau, Universität Duisburg-Essen

13.00–14.00 Uhr          
Mittagspause und Networking

14.00–16.00 Uhr 
Forum 1
BIM basierte Tragwerksplanung in der Praxis

Das Structural Analysis Format (SAF) für den Austausch von BIM Tragwerksmodellen
Liene Wild M.Sc, Ingware, Erlenbach/Schweiz

Die Umsetzung der Fachwerkanalogie bei wandartigen Trägern in Gebäudemodellen
Henning Oltmanns B. Eng., DhochN Digital Engineering Gmbh, Oldenburg

SOFiSTiK Analytical Model Generator – automatische Generierung von 
Tragwerksmodellen in Autodesk® Revit®
Dr.-Ing. Andreas Niggl, Beratender Ingenieur BayIka, Leiter Entwicklung, SOFiSTiK AG, Garching

14.00–16.00 Uhr 
Forum 2
Digitale Baustelle

BIM to Collaboration – from design to production to field to CAFM
Frank Steffens, Geschäftsführer, Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden

Digitale Planung – Semi autonome Ausführung: BIM gestützter Bohrroboter für mehr Effizienz auf der Baustelle
Dipl.-Ing. (FH) Markus Schmitz, Technischer Leiter BIM Engineering & Jaibot
Region Nord, Hilti Deutschland AG, Kaufering

Bauvermessung mit UAV / Drohne - Vom Bild zum 3D Modell
Lukas Kunz M.Sc. / Vermessungsingenieur Jürgen Weber, Ingenieurbüro für Vermessung messpunktplus, Hachenburg

14.00–16.00 Uhr
Forum 3
Digitales Ingenieurbüro

Kollaborationsplattformen für BIM Projekte
Silvio von Spiess M.Sc., Ingenieurbüro von Spiess & Partner mdB, Dortmund

Das digitale Baugenehmigungsverfahren der Stadt Essen
Dipl.-Ing. Martina Stefens, Stadt Essen, Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Abteilungsleiterin Bauaufsicht, Bauberatung und Baustatik
Dipl.-Ing. Architekt Ralf Zientkowski, Stadt Essen, Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Sachgebietsleiter e-Government, Baugenehmigung online

Förderanträge für Energieeffizienzmaßnahmen digital stellen
Dr. Burkhard Touché, zertifizierter Fördermittelberater, Berlin

16.00–16.30 Uhr
Kaffeepause und Networking

16.30–17.00 Uhr
Zusammenfassung der Foren-Ergebnisse und Schlussworte 

>>  Das Programm als PDF anschauen und herunterladen

Sie sind interessiert als Aussteller:in an der Fachausstellung teil zu nehmen?
>> Dann schreiben Sie uns eine E-Mail.

12.04.2024
09:30-17:00

Düsseldorf
Seminarnummer 66432

Referenten
Sebastian Barchnicki
DIGITAL.SICHER.NRW
Nico Hoffmeister
M.A., Moderator, Bonn
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus König
Lehrstuhl für Informatik im Bauwesen, Ruhr-Universität Bochum
Dipl.-Ing. Markus Kramer
IB KRAMER Tragwerksplanung FEM-Berechnung, Essen
Lukas Kunz
M.Sc., Ingenieurbüro für Vermessung messpunktplus, Hachenburg
Dr.-Ing. Andreas Niggl
Beratender Ingenieur BayIka, Leiter Entwicklung, SOFiSTiK AG, Garching
Henning Oltmanns
B. Eng., DhochN-Jade Digital Engineering GmbH, Oldenburg
Tobias Scheible
scheible.it - Tobias Scheible, Balingen
Dipl.-Ing. (FH) Markus Schmitz
Technischer Leiter BIM Engineering & Jaibot, Region Nord, Hilti Deutschland AG, Kaufering
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Martina Schnellenbach-Held
Institut für Massivbau, Universität Duisburg-Essen
Dipl.-Ing. Martina Stefens
Stadt Essen, Amt für Stadtplanung und Bauordnung
Frank Steffens
Geschäftsführer, Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
Dr. Burkhard Touché
zertifizierter Fördermittelberater, Berlin
Dipl.-Ing. Gerd von Spiess
Beratender Ingenieur, Ingenieurbüro von Spiess & Partner mbH, Dortmund
Silvio von Spiess
M.Sc., Ingenieurbüro von Spiess & Partner mbH, Dortmund
Jürgen Weber
Vermessungsingenieur, Ingenieurbüro für Vermessung messpunktplus, Hachenburg
Liene Wild
M.Sc., Ingware AG, Erlenbach (Schweiz)
Dipl.-Ing. Architekt Ralf Zientkowski
Stadt Essen, Amt für Stadtplanung und Bauordnung

maximal 200 Personen vor Ort
unbegrenzte Personenzahl online

250,00 € Mitglieder IK-Bau NRW
350,00 € Nichtmitglieder

8 Fortbildungspunkte
anerkannt gemäß FuWO für
Bauvorlageberechtigte
saSV für Standsicherheit
Mitgliedschaft in der IK-Bau NRW


anmelden

Sind Sie Mitglied der Ingenieurkammer-Bau NRW?
Geben Sie hier Ihre Identnummer und Ihr persönliches Passwort aus dem geschützten Bereich der Kammer-Website ein und wählen die gewünschte Adresse. Durch Klick auf „Laden“ wird das Anmeldeformular mit den bei der Kammer hinterlegten Daten ausgefüllt. Sie können diese Daten bei Bedarf noch anpassen oder ergänzen.

 

Wenn Sie kein Mitglied der Ingenieurkammer-Bau NRW sind, füllen Sie bitte alle erforderlichen Felder aus.

Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Bitte wählen Sie die Art Ihrer Teilnahme.

Teilnehmer/in

Rechnungsadresse Auftraggeber

Kontaktdaten Teilnehmer/in

Zusätzlicher Hinweis (max. 100 Zeichen)